Protokoll der Generalversammlung der Alten Herren am 13.05.2022:

Diese fand aufgrund der Corona Pandemie erstmals nicht am zweiten Freitag im Februar statt, sondern 3 Monate später.

Als Austragungsort diente der Aufenthaltsraum und die Terrasse der Sportanlage Am Brookdeich.

Zur Begrüßung um 19.52 Uhr nahmen die 55 Teilnehmer auf der neuen Tribüne Platz, die anschließend auch für ein Gruppenfoto genutzt wurde, welches Sophia Janssen von den 1. Damen Fußballerinnen geschossen hat.

 

Leider konnte erstmals kein Gründungsmitglied begrüßt werden und auch Schriftführer Heiner Wessels musste nach 33 Teilnahmen ohne Unterbrechung passen, da er Corona positiv war.

 

 

Top 1:

Begrüßung – Siehe Vorlage. Nach kurzer Unterbrechung und Umzug in den Aufenthaltsraum wurde die Versammlung dort weitergeführt. Obwohl der Raum 50 Sitzplätze anbot, zogen es gerade die Älteren Teilnehmer vor auf der Terrasse bei weit geöffneten Türen Platz zu nehmen.

Das Protokoll wurde Einstimmig angenommen und Anträge wurden nicht eingereicht.

 

 

Top 2:

Auf das Verlesen des 11 Seiten umfassenden Protokolls von Heiner Wessels über die GV 2020 wurde verzichtet, da dies nur dem Verfasser zustand und in der gewohnten Form sicherlich auch nicht nachgeahmt werden konnte.

 

Allerdings ist im Laufe der Abend einige Mal bei passender Gelegenheit daraus zitiert worden.

 

 

Top 3 :

Neuaufnahmen: Michael Krüssel, Niels Olbrich und Marco Schepers,

die sich nach der ausführlichen Vorstellung in der letzten Sitzung und nun zweijähriger Anwärterschaft diesmal darauf beschränken, dass Sie große Lust hätten bei den Alten Herren zu spielen und es Ihnen bei uns in der vergangen Jahren schon sehr gut gefallen habe.

 

Anwärter:

Raphael Jessen, der im TuS sämtliche Jugendmannschaften durchlaufen hat und dann jahrelang in der 2. Herren aktiv war, wo er jetzt noch aushilft.

Auch bei uns kam er schon zum Einsatz, was Ihm sehr gut gefallen habe. Er würde sich über eine Aufnahme sehr freuen.

 

Die Vorstellung von Jan Wessels glich den Ausführungen von seinem Vorredner. Er war auch schon des Öfteren sehr gerne beim Training dabei.

 

Dieter Schulte blickte in seiner Vorstellung auf die erfolgreiche, höherklassige Vergangenheit in der TuS A-Jugend und 1. Herren zurück.

Nun sei er jeden Freitag mit den Radfahrern der Alten Herren unterwegs und wolle daher gerne Mitglied werden, obwohl er in Emmeln wohne und Eintrachtmitglied sei.

 

Hermann Schepers ist auch bei den Radfahrern der AH dabei und weiterhin seit über 50 Jahren bei den TuS Leichtathleten. Leider fehlte er Krankheitsbedingt.

 

 

Top 4:

Bericht des Vorstandes – Siehe Vorlage

Mit einer Fotopräsentation und Schweigeminute zu dem Lied „Niemals geht man so ganz“ wurde an die leider vier verstorbenen Mitglieder seit der letzten Generalversammlung gedacht:

Gerd Steffens 04.08.1929 – 24.10.2020

Werner Niemeyer 15.01.1969 – 08.02.2021

Bernhard Jansing 30.08.1936 – 12.12.2021

Jan Wilken 13.01.1964 – 26.04.2022

 

Sowie den Jubilaren (80, 70, 60 u. 50 Geburtstag) der Jahre 03/20 bis 04/22.

 

 

Top 05:

Bericht des Kassenwartes mit der Mitteilung, dass aufgrund der guten Finanzlage keine Umlage für diese Treffen erhoben wird.

 

 

Top06:

Bericht der Cateringabteilung:

Beide leider nicht anwesend. (Ehemaligentreffen der Bundeswehr vom Getränkewart Willi Kramer und Zahn OP bei Grillmeister Wilfried Schmitz.) Verlesen des Statements von Willi durch den 1. Vors. Die Schlussaussage wurde erleichtert und erfreut aufgenommen.

 

 

Top 07:

Rückblick / Vorschau auf die Spieljahre

 

 

Top 08:

Fiel etwas mau aus, da leider nicht viele Einsätze zu verzeichnen waren. Heinz-Herm Schepers konnte bei den Ü 50 nur von einem Einsatz am 06.11.2021 in Wesuwe mit einem gerechten 2:2 und zwei Toren von Dieter Kiepe berichten.

In Erinnerung bleibt die hervorragende 3. Halbzeit mit Spiegeleiern und Kaltgetränken, die eine wesentlich längere Zeit wie das eigentliche Spiel in Anspruch nahm.

 

Bei der Ü 32 waren laut den Ausführungen von Hans-Dieter Schepererdes (Schüppe) nur unwesentlich mehr.

Auch er ging auf die schleppende, schlechte Anmeldung bei den Spielen ein und auch die Trainingsbeteiligung ließ zu wünschen übrig. Dieser Umstand wurde unter Top 13 noch ausführlich thematisiert.

 

 

Top 09:

Ehrungen (Siehe Liste)

Vorab wurde Tim Schoknecht für seine vorbildliche Teilnahme bei den Trainingsabenden und Spielen mit dem Wanderpokal gewürdigt.

 

 

Top 10:

Wahlen Festausschuss, Trainerteam, Vorstand.

Top 10: Trainerteam wird mit Heinz-Herm-Schepes Ü50

Olli Göers, Dieter Luttermann, Schüppe Ü 32 bestätigt.

 

Neuer Festausschuss: Christian Feimann, Thorsten Gerlach Martin Ibrahim und Tim Schoknecht.

 

Michael Janssen beantragt im Namen der Versammlung die Entlastung des Vorstandes, der Einstimmig entsprochen wird.

Und fragte anschließend an, ob es Vorschläge für die Besetzung des Vorstandes geben würde. Ferdi Piechot schlug für den 1. Vorsitz Gerd Schüer vor, der aber ablehnte. Aus der Versammlung kamen dann mehrere Stimmen/Meldungen auf Widerwahl des Vorstandes.

Heinz Pinkernell hält vor den Neuwahlen noch ein kurzes Resümee und gibt darin auch noch einmal das Statement im Protokoll von 2020 wieder, da einige dortige Aussagen noch zutreffend sind.

Er selbst sei für diese Amt eigentlich nicht mehr „repräsentativ“, da mit fast 60 „zu alt“. Seine Vorgänger waren bei ihrem Abgang noch keine 50.

Der Presse- und Kassenwart würden ihre Aufgaben gerne weiterhin ausführen, und als sein Vertreter auch Uwe Dopp.

Da die selbstgesteckten Ziele aufgrund der Pandemie in den vergangenen zwei Jahren noch nicht ganz erfüllt werden konnten, sei auch er bereit, dem Team als. Vors. nochmals für eine Amtszeit zur Verfügung zu stehen.

Auch weil Heiner Wessels seine Zusage zu einer Fortführung in dieser Konstellation gegeben hat.

Die Versammlung beschloss Einstimmig die Widerwahl des Vorstandsteams.

 

 

Top 11:

Projekte/Ziele/Termine

Eine neue, runde Tisch / Stuhl Kombination für 6 Personen wird auf Initiative einer Arbeitsgruppe um Werner Esders und Heinz Tieben auf der Rasenfläche neben der Grillhütte entstehen.

Da die beiden sich jetzt mehr um solche Projekte kümmern möchten, stehen Sie zum Bedauern der Versammlung nicht mehr als Organisatoren der Fahrten nach Norderney zur Verfügung.

Erfreulicherweise erklärt sich spontan der Sohn von Heinz, Jan Tieben zusammen mit Christian Plagge bereit demnächst diese alle 2 Jahre stattfindende Tour zu organisieren.

Werner Esders ist aber nach wie vor bereit Bundesligaspiele im Umfeld gegen den FC Augsburg – hier kann er bis zu 50 Karten beziehen – zu ermöglichen.

 

Citylauf: 19.06.2022 – Aufruf zur Mithilfe als Streckenposten / Griller.

 

Termine Singen: 22.07. Hochzeit Jens und Yvonne Albers / Plünnkock

08.10. 50 Geburtstag Uwe Dopp / Greive

 

Apell: Keine Fahrräder durch die Alten Herren auf der Sportanlage. Bleibt zu hoffen, dass eine gewisse Resonanz zu verzeichnen ist. Bemerkung von Bernd Santen ob der Vorstand ihm sein Minifahrrad ersetzt wenn es vor dem Tor geklaut werden sollte gibt wenig Anlass dazu.

 

 

Top. 12:

Verschiedenes, Anregungen

Gerd Schüer eröffnete mit seinem Einwand, dass es ein Witz sei die Generalversammlung um 19.30 Uhr beginnen zu lassen wenn um 18.30 Uhr noch ein Training angesetzt sei die Diskussion zu diesem Top, mit der gleichlautenden Unterstützung von Ferdi Piechot.

Von diesem fiel im Laufe der Diskussion auch des Öfteren die Feststellung wir seien immer noch ein Fußballverein.

 

Gerd Schüer brachte dann mehrfach vor, dass es beschämend sei am Freitag an den Trainingsabenden immer nur einen Stamm von 6 – 8 Aktiven vorzufinden und wurde in seinen Ausführungen immer lauter und im Ton ausfälliger, persönlicher gegenüber Aktiven in der Versammlung.

(„Die sitzen hier doch und ziehen sich da nichts von an, sollten sich schämen etc.“)

Björn Sengutta pflichtete Ihm etwas sachlicher bei, auch mit der Frage weshalb der 1. Vors. der Meinung wäre, dass sich dieser Zustand durch die Neuaufnahmen und Thematisierung unter den Top 1 und 7/8 verbessern würde.

Er könne diesen Optimismus nicht teilen und brachte die Absetzung des Spielbetriebes zur Diskussion, da keine Mannschaft mehr zusammen zu bekommen wäre.

Dieses Ansinnen wurde dann auch abwechselnd von den Trainerteam kommentiert, immer mit der Feststellung, dass es müssig und anstrengend sei den Spielern hinterherzulaufen.

Uwe Dopp machte den Vorschlag bekannte Spieler die in der Kaderliste vermerkt seien persönlich auf diesen Umstand aufmerksam zu machen.

Peter Meentken und Bernd Santen meldeten sich dann abschließend zu Wort, mit deren Ansicht, dass für diesem Missstand nicht der Vorstand verantwortlich ist und die Einstellung besser werden müsste.

 

Nach ca. 20 min. wiederholten sich die Wortbeiträge ohne neue Erkenntnisse und der Vors. konnte den Top mit dieser Feststellung beenden, brachte aber durchaus Verständnis für die Einwände auf und dankte für die Anregungen.

 

 

Um 23.03 Uhr wurde die Versammlung beendet und den Abschluss bildete wie immer das Alte Herren Lied, welches von Bernd Santen angestimmt wurde.

 

 

Für das Protokoll, 15.05.2022 Heinz Pinkernell